xPIPE

Das Medizinische Bildversandsystem
der Alexianer GmbH

Systemvoraussetzungen

setzt das Java Runtime Environment (min. Version 7) voraus. Sollte es nicht auf Ihrem Rechner installiert sein können Sie es hier herunterladen. Zum Start von xPIPE wird die Java Webstart Technologie eingesetzt.

Unter radiologischen Bilddaten sind ausschließlich Dateien im DICOM-Format zu verstehen. Nur Daten im DICOM-Format können mit dieser Software versendet werden.

Start unter Windows

1. Klicken Sie auf der Startseite auf "xPIPE starten". In der Regel startet die Anwendung dann automatisch.

2. Sollte Ihr Browser die Anwendung nicht automatisch starten, sondern den Download der Datei "launch.jnlp" anbieten, so speichern Sie diese.

3. Wechseln Sie mit dem Windows Explorer in das Verzeichnis der "launch.jnlp" Datei.

4. Starten Sie xPIPE durch einen Doppelklick auf die Datei.

Start unter Mac OS X (Safari)

1. Klicken Sie auf der Startseite mit einem Rechtsklick auf "xPIPE starten".

2. Wählen Sie "Verknüpfte Datei laden unter …" aus und speichern Sie die Datei "launch.jnlp"

3. Wechseln Sie mit dem Finder in das Verzeichnis der "launch.jnlp" Datei.

4. Klicken Sie mit einem Rechtsklick auf die Datei.

5. Wählen Sie "Öffnen mit" und anschließend "Java-Web-Start" um xPIPE zu starten.

Bedienung der Software

Nach dem Start folgen Sie den vorgegebenen Schritten der Software.

1. Geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein.
Dies ist ein Pflichtfeld.

2. Geben Sie Ihre Email-Adresse ein.
Geben Sie die Emailadresse an unter der Sie für den Empfänger erreichbar sind. Dies ist ein Pflichtfeld.

3. Geben Sie die Email-Adresse des Empfängers ein.
Falls bekannt geben Sie die Email-Adresse des Empfängers an. Sie können ausschließlich Adressen der Domains des Ziel-Krankenhauses verwenden. Bei Angabe eines Empfängers wird dieser per Email über den Empfang der Bilder benachrichtigt.

4. Geben Sie eine Nachricht an den Empfänger ein.
Sie können einen Begleittext eingeben, der an den Empfänger übermittelt wird. Insbesondere sollten Sie weitere Kontaktmöglichkeiten für Rückfragen angeben.

5. Wählen Sie den Ordner oder das Laufwerk mit den Bilddaten.
Über den Verzeichnisauswahl-Dialog können Sie z.B. ein CD- oder DVD-Laufwerk, einen USB-Stick oder einen beliebigen Ordner auf der Festplatte auswählen. Der Inhalt eines Ordners wird automatisch nach DICOM-Dateien durchsucht.

6. Starten Sie den Versand.
Durch Betätigung des Start-Buttons wird der zuvor angegebene Ordner auf enthaltene radiologische Bilddaten geprüft. Anschließend werden die gefundenen Bilddaten verschlüsselt versandt.

7. Verfolgen Sie den Status.
Im Statusfenster können Sie den Fortschritt und den Erflog des Versands beobachten. Sollte der Versand von einigen Bildern fehlschlagen, so werden Sie ggf. gefragt, ob Sie es erneut versuchen möchten. Bitte beachten Sie, dass die Geschwindigkeit der Übertragung von der Bandbreite Ihres Internetanschlusses und der Zahl der zu übertragenden Bilder abhängig ist. Somit kann eine Übertragung mehrere Minuten dauern.

Hilfe?

Sie haben weitere Fragen oder benötigen Sie Unterstützung? Bitte kontaktieren Sie uns.